facebook

Vier Rezepte für die Schönheit

bad-1253869_640

Wer sich und seinem Körper etwas Gutes tun möchte und dabei auf natürliche Inhaltsstoffe setzt, der kann einige Pflegeprodukte selbst herstellen. Wir haben für euch ein paar Rezepte herausgesucht. Natürlich sind die selbstgemachten Helferlein schön abgefüllt auch eine wunderbare Geschenkidee.

Lipbalm

Wer auch im Winter seidig weiche Lippen haben möchte, der greift am besten auf Honig, Bienenwachs oder verschiedene Öle zurück. Bei trockenen und spröden Lippen, hilft dieses Rezept am besten:

lipbalm-1

 

Zuerst werden die Öle zusammen mit dem Wachs im Wasserbad geschmolzen. Danach wird die Butter eingerührt bis eine homogene Masse entsteht. Wer möchte, kann noch ätherische Öle hinzufügen, sie geben dem Balsam eine spezielle Duftnote. Für alle, die lieber etwas Farbe ins Spiel bringen, sind Pigmente genau das Richtige. 

 

 

 

 

 

 

Körper-Peeling

Hier haben wir zwei Varianten für euch. Ein Peeling für straffere Haut und eins gegen Unreinheiten. 

kooerperpeeling

 

Pickel treten bei vielen nicht nur im Gesicht auf, sondern auch im Dekolleté und Rückenbereich. Um diese kleinen Feinde zu bekämpfen, eignet sich folgendes Peeling hervorragend:

 

Die beiden Zutaten müssen einfach miteinander vermischt werden. Danach sollte man das Peeling in kreisrunden Bewegungen auf die Haut auftragen und 15-20 Minuten einwirken lassen. Wenn die Maske angetrocknet ist, kann man sie mit lauwarmem Wasser abwaschen. 

 

  koeperpeeling_straff 

Auch diese Zutaten werden einfach miteinander vermischt. Um das ganze einfach zu halten, macht man dieses Peeling am besten direkt während des Duschens. In kreisrunden Bewegungen wird es auf die Haut aufgetragen und danach einfach abgewaschen. Durch das Koffein wird die Durchblutung angeregt und die Haut regelrecht aufgeweckt. Genau richtig am Morgen!

 

 

 

 

Haaröl

Im Winter wird das Haar durch die Heizungsluft oft ausgetrocknet. Um dem entgegenzuwirken, eignet sich Kokosöl am besten:

haaroel

 

Das Kokosöl muss erst bei 25 Grad flüssig werden. Am besten erwärmt man es bei sehr niedriger Hitze im Wasserbad. Für mittellanges bzw. langes Haar nimmt man 2-3 Esslöffel Kokosöl und gibt einen Esslöffel Honig dazu. Beides gut miteinander vermischen und in eine kleine Flasche geben. Falls die Maske nicht direkt aufgetragen wird, muss man das Fläschchen nochmal schütteln, da sich das Öl eventuell vom Honig trennen könnte. Am besten wirkt sie, wenn man sie ins nasse Haar einmassiert und für mindestens 30 Minuten einwirken lässt. Den Haaransatz sollte man immer auslassen, damit die Haare nach der Behandlung nicht zu stark fetten. 

 

 

 

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT