facebook

So kombiniert ihr eure Daunenjacke richtig

daune4
Auffällige Designs und und Muster liegen voll im Trend

 

Der Trend ist zurück! Diesen Winter müssen wir nicht frieren, denn dieses Jahr ist es völlig legitim uns in dick gepolsterte Jacken einzuhüllen. Doch wie kombinieren wir sie richtig, ohne dass wir aussehen, als wären wir von einem riesigen Bettdecke verschluckt worden?

Die oberste Regel: Oben „Big“ unten „Slim“!

Wenn ihr oben dick eingepackt seid, tragt unten unbedingt etwas Figurbetontes. Eine Skinny Jeans oder einen Bleistiftrock gleichen das Volumen perfekt wieder aus.

 

Mut beim Kombinieren

Nur weil Daunenjacken nicht sofort sexy oder feminin wirken, bedeutet das nicht, dass wir nur „sportliches“ dazu kombinieren dürfen. Eine Bluse drunter, bei dem der Kragen leicht herausblitzt oder ein Rock und ihr habt die perfekte Mischung von praktisch aber dennoch feminin. Zusätzlicher Tipp: Tragt an wärmeren Tagen eure Daunenjacke offen, das wirkt super locker. 

 

Die Reihenfolge beachten

Einfarbige Daunenjacken tragen nicht so sehr auf wie gemusterte oder bunte Jacken! So schön diese Jacken auch sind, leider kann das alles schnell too much werden. Wieso nicht die Reihenfolge umändern und lieber zu einer schlichten Daunenjacke greifen und dafür eine bunte oder ausgefallene Hose aus dem Schrank holen?

 

Generelle Regel:  Für wen eignet sich welche Jacke?

Kleine Frauen sollten zu kurzen Daunenjacken greifen, da somit die Beine länger wirken. Oversize Jacken sollten auf jeden Fall vermieden werden, da diese sehr erdrückend wirken. Große Frauen hingegen, können zu jeder Art von Jacke greifen.

 

 

 

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT