facebook

8 Ernährungsmythen


Kaffee entzieht unserem Körper das Wasser

Eines der größten Mythen ist wohl, dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht. Studien haben gezeigt, dass der Koffeein zwar den Harndrang fördert und somit unseren Körper schnell wieder verlässt, allerdings hat das keine hohen Ausmaße gegenüber unseres Wasserhaushalts, sodass wir den Kaffee auch zu hundert Prozent auf unsere Flüssigkeitsliste aufnehmen können! 

Endorphine durch Schokolade

Zwar enthält die braune, süße Masse den sogenannten Baustein Tryptophan, einen Eiweisbaustein, der unser Gehirn stimuliert und Glücksgefühle auslösen soll, allerdings ist diese Menge so gering enthalten, dass sie keinen Einfluss auf unsere Gefühlslage hat. Also ist die bekannte Frustschokolade nur ein Mythos, wir glauben dennoch fest daran! 

Dunkles Brot ist gesünder als Helles 

Ob ein Brot gesund ist hängt von dem in ihm enthaltenen Vollkornanteil ab. Viele Brote werden allerdings durch Zusatzstoffe gefärbt. Um sicher zu sein, am besten einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Erst wenn ein Brot mindestens zu 90 Prozent aus Vollkorn besteht, darf es als Vollkornbrot bezeichnet werden!

Honig ist gesünder als Zucker

Leider auch nur ein Mythos. Honig ist meist zu 20 Prozent mit Wasser verdünnt, der Rest ist beigefügter Zucker und leider sind nur sehr wenig der übrigen Nährstoffe gesund.

Schnaps hilft bei der Verdauung

Alkohol ist und bleibt Gift für den Körper. Das wohle Gefühl kommt lediglich von der entspannten Wirkung, da der hochprozentige Alkohol für kurze Zeit die Magenmuskulatur entspannt. Durch den Schnaps wird die Verdauung sogar gebremst. Eine Alternative gibt es allerdings: Einen Teelöffel Anis – Kümmel Körner. 

 Frisches Gemüse ist besser als Tiefgefrorenes

Man glaubt es kaum, dennoch enthält tiefgekühltes Gemüse mehr Vitamine als frisch gekauftes vom Gemüsehändler. Denn durch das sofortige Einfrieren werden die enthaltenen Vitamine sofort konserviert, frisches Gemüse verliert schnell Vitamine beim Transport oder während der Lagerung. Die meisten Vitamine verliert man beim Kochen, da viele von ihnen wasserlöslich sind. Deshalb gilt: Je weniger Wasser während der Zubereitung verwendet wird, umso besser. 

Ein verschluckter Kaugummi verklebt den Magen

Ein sehr irreführendes Mythos, das weit verbreitet ist. Kaugummis sind zwar unverdaulich, aber bleiben nicht im Magen kleben und werden auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden. Dennoch sollte man eventuell nicht in zu kurzer Zeit zu viele Kaugummis verschlucken, denn somit riskiert man einen Darmverschluss.

Brauner Zucker ist gesünder als Weißer

Falsch. Brauner Zucker schmeckt zwar etwas anders als weißer Zucker und wirkt auch durch seine braune Farbe oft gesünder – ist er allerdings nicht. Man unterscheidet braunen Zucker in drei Arten: Vollzucker, welcher aus Zuckerrüben gewonnen wird, Vollrohrzucker, welcher aus Zuckerrohr entstammt und Braunzucker, welcher mit Sirup gefärbt wird. Voll und Vollrohrzucker enthalten mehr Mineralstoffe, allerdings so gering, dass es keine Rolle spielt und Zucker im gesamten, wie uns allen bekannt ist, ungesund bleibt.

 

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT