facebook

Komm, wir backen uns den Frühling!

So schmeckt der Frühling!

Die letzten Plätzchen sind gegessen und die Weihnachtsbäckerei kann endlich wieder für ein weiteres Jahr in den Urlaub gehen. Um den Frühling noch mehr davon zu überzeugen, dass er mehr als Willkommen ist, haben wir hier für euch die leckersten Frühlingsrezepte für die besten Kuchen, die schon beim Anblick ganz laut den Frühling verlangen!

  1. Rhababer- Streusel Kuchen

 

Heizt den Backofen auf Umluft 160 Grad vor.

Zuerst müsst ihr die Butter schmelzen, die Zitronen waschen und die Schale abreiben. Dann mischt ihr das Mehl, die Haferflocken, Zucker, Zitronenschale und das Salz miteinander. Die geschmolzene Butter vorsichtig dazu gießen und schließlich so lange verrühren, bis krümelige Streusel entstehen. Die Streusel auf dem Backblech zu einem dünnen Teig drücken, und den Boden ca. 12 Minuten vormachen! Hebt euch noch etwas Streusel auf! 

Danach den Rhabarber in Stücke schneiden. Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Den Rhabarber, 4 EL Zucker und Vanille vermischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Dann verrührt ihr den Quark, Eier, den restlichen Zucker und verstreicht alles auf dem Teigboden. Rhabarber abtropfen lassen, auf dem Quark verteilen. Restliche Streusel darüber streuen. Im Backofen bei gleicher Temperatur etwa 40 Minuten backen.

 
(Rezeptquelle
 
 

2. Zitronenkuchen 

Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Fettet danach eine Kastenform ein und bestäubt sie mit Mehl. 
1 Zitrone abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. 
250g Butter, 150 g Zucker und Vanillezucker zu einer hellen Masse schlagen. Danach gebt ihr 4 Eier nacheinander dazu. Zitronenschale und die Hälfte des Saftes unterrühren. 

300 g Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz gründlich vermischen und abwechselnde mit 75 Milch unter den Teig rühren. Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und den Zitronenkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. 

Für die Glasur müsst ihr 2-3 EL Zitronensaft und 200 g Puderzucker zu einer dicken, glatten Masse verrühren und über den Zitronenkuchen verteilen.

(Rezeptquelle

 

 

 

3. Holunderblütenkuchen

 

 

Schüttelt die Blütendolden gut aus, aber Vorsicht: nicht waschen! Danach verrührt ihr das Mehl, den Wein und das Salz  – 1/2 Stunde ausquellen lassen. Eier und Rum unterrühren. Achtet darauf, dass der Teig dünnflüssig ist!

Backfett auf 180 Grad erhitzen, Dolden am Stiel fassen, einzeln durch den Backteig ziehen und sofort im heißen Fett 2-3 Minuten ausbacken, abtropfen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Fertig! 

(Rezeptquelle)

 

 

4. Mandarinenkuche

Die Margarine, 2 Eier, den Zucker, Mehl und Backpulver zu einem Knetteig rühren und auf ein Backblech drücken. 

Danach alle Zutaten der Quarkmasse miteinander verrühren. Die Masse auf den Teig geben und eine Dose Mandarinen darauf verteilen.  Bei 150 Grad Umluft 40 bis 50 Minuten lang backen, solange bis der Rand schön braun ist.

(Rezeptquelle)

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT